Personalrat > Infos > Qualifizierte Berufsausbildung an der TU Clausthal

Qualifizierte Berufsausbildung an der TU Clausthal

Die TU Clausthal

Die wirtschaftliche Bedeutung der Technischen Universität Clausthal als großer öffentlicher Arbeitgeber in der Region bringt auch für die Ausbildung des Nachwuchses eine besondere Verantwortung mit sich. Die Universität ist nicht nur eine Arbeitsstätte, sondern auch Begegnungsstätte für eine Vielzahl von Personengruppen und Nationalitäten. Hier arbeiten Professoren, Wissenschaftler, technisches Personal, Verwaltungspersonal und Studierende mit unterschiedlichen Ideen, Werten und Erfahrung eng zusammen. Sie erlernen damit nicht nur einen Ausbildungsberuf, sondern werfen unter Umständen auch einen kleinen Blick in die Welt hinaus.

Unsere Auszubildenden werden in Laboren, Werkstätten, Bibliotheken und Büros der Universität von qualifizierten Fachkräften ausgebildet. Während der Ausbildung wird Ihnen ein solides Wissen und Können vermittelt, dass für die Arbeit der Wissenschaftler in Forschung und Lehre unerlässlich ist. Dabei wird auf allen Ebenen großen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit gelegt. Grundsätzlich arbeiten sie in in kleineren Teams, in denen sie auch, wenn möglich, institutsübergreifend für diverse Aufgaben eingesetzt werden. Weiter haben die Auszubildenden die Möglichkeit an intern angebotenen Sprach- und EDV-Kursen, Hochschulsportkursen sowie sonstigen Fortbildungsveranstaltungen über unsere Stabstelle Weiterbildung und Alumnimanagement teilzunehmen.

Fazit: Die Vielseitigkeit unserer Hochschule macht die Arbeit interessant und abwechslungsreich.

Ob aktuelle Ausbildungsstellen zu vergeben sind, entnehmen Sie bitte der Webseite der Technischen Universität Clausthal unter Stellenangebote.

 

 

Ausbildung an der TU Clausthal

Die Technische Universität Clausthal verfügt über mehr als 100 Ausbildungsplätze. Sie beschäftigt ca. 1050 Mitarbeiter und verzeichnet rund 4800 Studierende. Neben der Hauptverwaltung und den Einrichtungen gliedert sich die Universität in drei Fakultäten mit insgesamt 36 Instituten und drei Forschungszentren auf den Gebieten Natur- und Materialwissenschaften, Energie- und Wirtschaftswissenschaften sowie Mathematik/ Informatik und Maschinenbau. Durch eine Vielzahl an Hochschulpartnerschaften erhalten unsere Auszubildenden die Chance an gemeinsamen Projekten zwischen Industrie und Universität mitzuwirken.

Je nach Ausbildungsberuf beträgt die Dauer der Regelausbildungszeit zwischen 3 und 3,5 Jahren. Die Ausbildung findet in Clausthal-Zellerfeld statt. Es werden überbetriebliche Lehrgänge zum Beispiel in Lüneburg durchgeführt. Der Berufsschulunterricht findet grundsätzlich in Gorlar statt.

Das monatliche Ausbildungsentgelt beträgt für Auszubildende:

im ersten Ausbildungsjahr 936,82 €,

im zweiten Ausbildungsjahr 990,96 €,

im dritten Ausbildungsjahr 1.040,61 €,

im vierten Ausbildungsjahr 1.109,51 €,

 

Die Entgelte richten sich nach der jeweils gültigen Fassung des TVA-L (Stand:01.01.2018)

Nach oben

Übersicht der Ausbildungsberufe

  • Chemielaborant/in
  • Elektroniker/in für Energie und Gebäudetechnik
  • Elektroniker/in für Geräte und Systeme
  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/in Systemintegration
  • Feinwerkmechaniker/in Feinmechanik
  • Feinwerkmechaniker/in Maschinenbau
  • Industriemechaniker/in
  • Mediengestalter/in Bild und Ton
  • Physiklaborant/in
  • Tischler/in
  • Werkstoffprüfer/in

 

 

Stand: 01.08.2016

Nach oben

Kontakt

Sie haben noch Fragen zur Berufsausbildung?

Wenden Sie sich an:

Gesine Redecker
Technische Universität Clausthal
Adolph-Roemer-Straße 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: 0 53 23 / 72 - 2457
Telefax: 0 53 23 / 72 - 37 60
e-Mail: Gesine Redecker

Nach oben
 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Letzte Änderung: 06.02.2018 · Verantwortlich: Uwe Hanke
© TU Clausthal 2019